Übersicht Therapeuten
Therapeut

Claudia Schöpp



Von Frau zu Frau
Haben Sie Schmerzen während Ihrer Periode? Ist Ihr Zyklus unregelmäßig?
Fühlen Sie sich vor oder während Ihrer Menstruation gereizt oder niedergeschlagen?
Plagen Sie Beschwerden rund um die Menopause?
Es gibt viele Wege, auf natürliche Weise Ihren monatlichen Zyklus zu harmonisieren und klimakterische Beschwerden zu mildern, sprich Sie in Ihrem Frau Sein zu stärken.
Zum einen gibt es Infusionen und Spritzen, um z.B. zyklusregulierende und entzündungshemmende Präparate zu verabreichen.
Zum anderen kennt die traditionelle chinesische Medizin (TCM) mit Akupunktur und Kräuterheilkunde Möglichkeiten, Menstruationsbeschwerden zu behandeln.
Zudem bieten pflanzliche, homöopathische und spagyrische Präparate Wege, damit Sie Ihre  weiblichen Rhythmen entspannter leben können.
 
Müde? Gestresst? Erschöpft? Infektanfällig?
Fühlen Sie sich häufig erschöpft und gestresst? Fühlen Sie sich schon morgens müde und kraftlos?
Kommen Sie nach einem Infekt nicht mehr richtig auf die Beine?
Dann sind Aufbau-Kuren in Form von Infusionen oder Spritzen ein wunderbarer Weg, Körper und Geist zu stärken. Der Vorteil von Infusionen und Spritzen ist, dass die zugeführten Stoffe schnell ins Blut gelangen und somit Ihren Körperzellen rasch zur Verfügung stehen. Die Stoffe müssen nicht erst den Verdauungstrakt passieren, wo möglicherweise viel von ihrer Wirksamkeit verloren geht.
Aufbau-Kuren gibt es zu diversen Themen, z.B.:
  • Starke Nerven und Vitalität: Sehr aktivierend wirken Vitamin-C-Infusionen in Kombination mit B-Vitaminen und Folsäure.
  • Allgemeine Kräftigung und Stärkung: Diese Kombination enthält neben Vitamin B12 auch Präparate zur Stärkung von Nieren, Leber, Herz und Immunsystem.
  • Fit durch die Wechseljahre: Symptome wie Müdigkeit, Hitzewallungen und Gereiztheit während der Wechseljahre werden durch B-Vitamine und homöopathische Präparate gemildert.
  • Gelenksbeschwerden: hierbei kommen entzündungshemmende und gelenkstärkende Stoffe zum Einsatz.
  • Wiederkehrende Blasenentzündungen: bei Entzündungen der Harnblase oder der Harnwege und bei Problemen beim Wasserlassen können pflanzlichen und homöopathische Präparate entzündungshemmend und schleimhautstärkend helfen.
Die Aufbau-Kuren werden in der Regel einmal wöchentlich verabreicht, bei Bedarf auch häufiger.
Zusätzlich unterstützen können Sie Ihren Aufbau und Ihre Regeneration an den Tagen zwischen den Infusionen bzw. Spritzen durch die Einnahme von Vitalstoffen (Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, sekundäre Pflanzenwirkstoffe etc.) und Heilpflanzen-Präparaten.
 
Verspannt? Schmerzen in Schultern, Nacken, Rücken?
Haben Sie Verspannungen in Nacken und Schultern? Manchmal auch Kopfschmerzen, die vom Nacken hochziehen?
Schmerzt Ihr Rücken immer wieder?
Dann empfinden Sie eine Dorn-Breuß-Behandlung möglicherweise als wohltuend. Eine entspannende Breuß-Rücken-Massage mit wärmendem Johanniskrautöl bringt wieder Weichheit in Ihren verspannten Rücken. Mit Hilfe der Dorn-Methode und anderer manueller Griffe werden Gelenke und Wirbelsäule behandelt.
Auch Akupunktur kann Schmerzen lindern und verhärtete Muskeln weicher machen.
 
TCM (Traditionelle Chinesische Medizin)
Möchten Sie als Patient mit der Naturheilkunde ganzheitlich behandelt werden und nicht nur Krankheitssymptome unterdrücken?
Die traditionelle chinesische Medizin arbeitet seit einigen tausend Jahren daran, die Gesundheit des Menschen auf allen Ebenen (Körper, Geist, Seele, Emotionen) zu erhalten bzw. wiederherzustellen. Sie nutzt hierfür Akupunktur, Kräuterheilkunde, Wäremeanwendungen (z.B. Moxibustion) und Ausleitungstechniken. Eine ebenso wichtige Rolle in der Therapie und in der Gesunderhaltung spielen die Ernährung, Bewegung, Meditation und die Lebensführung des Menschen.
Aus diesem Grunde zählt die TCM zu den ganzheitlichen Therapiemethoden, da sie den Menschen in seiner Ganzheit betrachtet und behandelt.
Neben der Ohr- und Körperakupunktur arbeite ich in meiner Praxis mit Heilkräutern in Form von Tees, Kapseln oder Granulaten.