Übersicht Therapeuten
Therapeut

Marion Ella Maier

„Das Leben strebt nach Heilung“

Meine Arbeit ist tief verwurzelt mit der Erkenntnis,
dass die Vergangenheit erst dann Frieden finden kann,
wenn die Gegenwärtigkeit heilsam gelebt und unterstützt wird.
So kann eine Zukunft gelingen, die sich lebendiger, freier und offener gestaltet.



Meine Qualifikationen: BITEP Therapeutin (Karen Horney Institut Berlin,3 Jahre BITEP, 2 Jahre Vertiefungsseminar). Entspannungstrainerin (B.I.E.K. Institut Weinheim). Holotropes Atmen: (Dr. Sylvester Walch (4 Jahre Curriculum, 3,5 Jahre STW, Kompetenzseminare).
Selbsterfahrung: Therapieerfahrung. Meditationserfahrung (Vipassana). Seit 2011 Schülerin von Christian Meyer.
 
 
Meine Schwerpunkte
 
Achtsamkeit
Begleitung von Bewusstheitsgruppen basierend auf der Arbeit von Christian Meyer
Beratung.
Bewusstheitsgruppen bieten den Raum Übungen des Loslassens nach Christian Meyer kennenzulernen und regelmäßig zu üben. Die Übungen werden erklärt und anschließend zu zweit durchgeführt. Durch das regelmäßige Üben kann die innere Erfahrung des Loslassens im Alltag vertieft werden und die innere Haltung des Geschehenlassens immer mehr in das Leben integriert werden.
Wenn persönliche Themen während den Übungen auftauchen, ist auch eine Einzelberatung und individuelle Unterstützung möglich.
 
Einzelberatung
Lebens-Wachstums-Entwicklungskrisen
Sucht / psychische Erkrankungen
 
Angehörigenberatung
Sucht/psychische Erkrankungen
Eine Suchterkrankung, psychische Erkrankung ist oftmals für Betroffene und deren soziales Umfeld eine große Belastung.
Jeder möchte Gutes tun und hilfreich sein. Man erlebt sich vielleicht teilweise unsicher, überfordert, hilflos und allein gelassen. Vieles wächst einem über den Kopf. Der Alltag gestaltet sich schwierig, vieles muss bedacht werden. Es entstehen Konflikte und Probleme. Man möchte, dass es einfacher wird. Doch es kann zunächst schwieriger werden. Geldprobleme und Zukunftsängste können sich breit machen.
Mit meiner langjährigen Erfahrung in der Arbeit mit psychisch erkrankten und/oder suchtkranken Menschen, möchte ich Sie beratend unterstützen damit Sie:
 

  • sich üben können, einer Hilflosigkeit, Verzweiflung und Unsicherheit etwas entgegen zu setzen.
  • sicherer im Umgang mit erkrankten Angehörigen/Freunden werden.
  • sicherer wissen, was sie tun wollen und wo ihre Grenzen sind.
  • emotional zugewandt bleiben und ihr Verständnis für die Erkrankung wachsen kann.
  • selbst gesund bleiben.
 
Selbsterfahrung
Holotropes Atmen
In vielen Kulturen ist die Arbeit mit dem Atem eine Methode der intensiven Selbsterfahrung. Intensives Atmen ermöglicht uns emotionale, körperliche, seelische und geistige Blockaden zu lösen.
Vertiefte Atmung mit Hilfe unterstützender Musik, Körperarbeit, sowie therapeutische Begleitung kann uns in tiefere Bewusstseinsschichten führen.
Dabei können wir alte Muster wahrnehmen, loslassen und tiefer in ganzheitliche Heilungsprozesse einsteigen. In dieser Reise zu uns selbst ist es auch möglich Zugang zu spirituellen Dimensionen des Daseins zu erfahren.
Meditation, Rituale und Achtsamkeit unterstützen diese kraftvolle Arbeit.