Übersicht Therapeuten
Therapeut

Robin Jaksche

Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten
Katharina von Siena, italienische Mystikerin


Als Physiotherapeut liegt es mir am Herzen mit Ihnen gemeinsam einen individuell abgestimmten Behandlungsplan zu erstellen, basierend auf einem ganzheitlichen Behandlungsansatz, damit ihr Körper die eigenen Selbstheilungskräfte wieder aktiviert.

Meine Qualifikationen:

  • 2007 - 2010 Ausbildung zum Physiotherapeuten
  • 2009 Kinesiologisches Tapen
  • 2010 Lymphdrainage
  • 2011 - 2013 Manuelle Therapie
  • 2015 CMD-Therapeut

Meine Therapieschwerpunkte

Massagetherapie

Ist die mechanische Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein.

Krankengymnastik

Physiotherapie ist eine konservative Form der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln und beinhaltet die ganzheitliche Therapie des Körpers, orientiert an den anatomischen und physiologischen Gegebenheiten.

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist eine passive mobilisierende Technik, mit der Gelenke und deren Strukturen unter Berücksichtigung der Biomechanik, auf eine Dysfunktion untersucht und behandelt werden können. Die Manuelle Therapie ist ebenso eine Reflextherapie, da durch sie auch die nervösen Strukturen des Gelenkkapselapparates beeinflußt werden. Sie ist eine Mechanotherapie, da die Techniken ausschließlich mit der Hand durchgeführt werden.

CMD (Cranio-Mandibuläre-Dysfunktion)

Beinhaltet Mobilisationstechniken speziell für das Kiefergelenk.

Lymphdrainage

Mit Hilfe der Lymphgefässe wird Wasser aus dem Gewebe abtransportiert und in die Blutgefässe zurückgebracht. Wenn das Lymphsystem in seiner Funktion gestört ist, staut sich das Körperwasser im Gewebe und es kommt zu Schwellungen (Ödemen). Das Therapiekonzept der Lymphdrainage hat zum Ziel, das gestörte Gleichgewicht zwischen der Menge von Gewebewasser und der Leistungsfähigkeit der Lymphbahnen wiederherzustellen. Gleichzeitig soll das Immunsystem angeregt werden.

Faszientherapie

Als Faszie bezeichnet man eine Hüllschicht aus Bindegewebe, die einzelne Muskeln, Muskelgruppen oder ganze Körperabschnitte umgeben kann. Die Faszie besteht zum größten Teil aus straffen, geflechtartig verwobenen Kollagenfasern und Elastin. Auf der Innenseite der Faszie findet man eine dünne Schicht lockeres Bindegewebe. An den Enden eines Muskels vereinigt sich die Faszie mit der Sehne des Muskels.

Kinesiologisches Taping

Bei einem Tape handelt es sich um ein elastisches Klebeband, das schnell, einfach und problemlos auf verschiedene Körperregionen aufgebracht werden kann. Es besteht aus Baumwollstoff, das mit einem hautfreundlichen Acrylkeber beschichtet ist. Ein Tape besitzt eine Eigendehnung, die mit der Dehnfähigkeit des menschlichen Muskels vergleichbar ist. Das Tape ist frei von Medikamenten und wirkt vor allem durch Muskelentspannung, vermehrte Durchblutung an den behandelten Körperstellen und Stoffwechselregeneration. Durch schmerzfreie Reize der Hautrezeptoren kann ein vermehrter Lymphstrom, eine Aktivierung der köpereigenen Schmerzdämpfung und damit eine Regenerierung Ihrer Beschwerden erreicht werden. Ein Tape kann bei fast allen Schmerzzuständen, Bewegungseinschränkungen und zahlreichen anderen Beschwerden angewandt werden.